DEHN - HVI Systeme prüfen
HVI-Systeme prüfen

HVI-Prüfbericht

Sicherheit bei Montage, Abnahme, Wiederholungsprüfung

Anhand des HVI-Prüfberichtes können HVI-Systeme in Anlehnung an DIN EN 62305-3 unter Berücksichtigung der Montageanleitungen geprüft werden. Viele Monteure nutzen den Bericht auch als Orientierungshilfe (Checkliste) bei der Errichtung der Blitzschutzsysteme.

Der HVI-Prüfbericht ist verwendbar bei einer Abnahmeprüfung, Sichtprüfung oder umfassenden Prüfung. Generell gilt, die Prüfung eines HVI-Systems darf nur durch qualifiziertes, geschultes Fachpersonal erfolgen.

 

Folgende Dokumente müssen bei einem HVI-System vorliegen:

  • Anlagendokumentation allgemein
  • Planung LPS-System
  • Trennungsabstandsberechnung
  • Montageanleitung (gültig zum Zeitpunkt der Errichtung)

Prüfintervalle

Die notwendigen Prüfintervalle ergeben sich aus den normativen Forderungen gemäß DIN EN 62305-3 (VDE 0185-305-3), Abs. E.7.1., die Schutzklasse gibt die zeitlichen Prüfungsabstände vor:

  • LPS I und II:
    Sichtprüfung 1 mal im Jahr
    Umfassende Prüfung alle 2 Jahre
  • LPS III und IV:
    Sichtprüfung alle 2 Jahre
    Umfassende Prüfung alle 4 Jahre

Ausnahmen: Nach einem Blitzeinschlag oder baulichen Veränderungen verkürzen sich die Intervalle.

Sichtprüfung

Die Sichtprüfung der HVI-Leitungen ist vom Einspeisepunkt bis hin zum Anschluss an das LPS-System oder Erdungsanlage durchzuführen. Beispielhaft sind hierbei folgende Kriterien zu kontrollieren:

I. Stützrohr

  • Montageort Stützrohre (außerhalb Ex-Zone 1/21)
  • Endverschlussbereich Stützrohr eingehalten (metallfreier Bereich – Reuse)
  • Umschrumpfung der Anschlusselemente
  • Anbindung des Aluminiumrohres an den nächstgelegenen Punkt des Potentialausgleichs der Anlage

II. Horizontale / vertikale Leitungsverlegung

  • Verletzung/Schadstellen des HVI-Mantels
  • Biegeradien
  • Mindestabstand parallel geführter Leitungen (Abstand > 200 mm)
  • Ausführung Endverschluss bei Anbindung an Attiken oder Ringleitungen

Umfassende Prüfung

Diese Prüfung findet für die Schutzklasse LPS I und II alle 2 Jahre, für LPS III und IV alle 4 Jahre statt.

In Abgrenzung zur Sichtprüfung, wird bei einer umfassenden Prüfung eine ergänzende Messung empfohlen. Bei einem vermaschten HVI-System wird mittels Schleifenmessung geprüft, ob ein niederohmiger Durchgang (Richtwert < 1 Ohm) gegeben ist.

Contact

Haben Sie Fragen?

DEHN | elvatec ag

Telefon: 055 451 06 46

Fax: 055 451 06 40

nach oben